Unsere Produkte - Von A bis Z

Olivenkraut

Santolina viridis

.

Winterhärte: winterhart, leichter Winterschutz (z. B. Fichtenreisig) empfohlen
Einjährig/zweijährig/mehrjährig: mehrjährig
Standort/Boden: sonniger Standort, eher trockener, durchlässiger Boden
Gießen: im Sommer wenig, verträgt keine Staunässe
Düngen: bei älteren Pflanzen leichte Düngung
Rückschnitt (evtl.): nach der Blüte, spätestens im Frühjahr
Heilwirkung: gilt als schleimlösend und verdauungsfördernd.
Verwendung: die grünen Triebspitzen und Blätter haben ein angenehmes Olivenaroma. Olivenkraut passt daher zu allen Gerichten, in denen leichtes Olivenaroma gewünscht wird. Beispiele sind mediterrane Saucen, Nudelgerichte, aber auch mediterrane Salate.
Sonstiges/Geschichtliches/Sagen: das Olivenkraut ist bei uns noch relativ unbekannt. Die Kräuterküche bereichert es durch sein intensives Olivenaroma. Im Garten erfreut es außerdem durch seine hellgelben, lange haltenden Blüten.