Unsere Produkte - Von A bis Z

Feld-Thymian

Thymus serpyllum

Winterhärte: winterhart
Einjährig/zweijährig/mehrjährig: mehrjährig
Standort/Boden: sonnig, kalkarmer Boden
Gießen: wenig bis mittel
Düngen: wenig
Rückschnitt (evtl.): 1. Jahr: 1x ca. 15 cm oberhalb des Bodens. 2. Jahr: im Frühsommer vor der Blüte, Mitte Sommer ca. 15 cm oberhalb des Bodens; für neue Trieb wird nach der Blüte zurückgeschnitten
Heilwirkung: hilft bei Durchblutungsstörungen, gegen Fieber, Husten und wirkt krampflösend
Verwendung: krautige Pflanzenteile, blühende Triebspitzen
Sonstiges/Geschichtliches/Sagen: Bereits im Altertum war der Thymian beliebt, da er einen aromatischen Geruch hat und eine keimtötende Wirkung hat. Aus diesen Gründen benutzen ihn die alten Ägypter zur Einbalsamierung ihrer Toten. Der Name "Thymian" kommt möglicherweise vom altägyptischen Wort "Tham", das eine stark duftende Pflanze bezeichnete,