Unsere Produkte - Von A bis Z

Basilikum

Ocimum basilicum

Winterhärte: nicht winterhart
Einjährig/zweijährig/mehrjährig: einjährig
Standort/Boden: sonnige bis halbschattige Lage,keine pralle Sonne,
(z. B. Gewächshaus oder Fensterbank) nicht zu feuchter,lockerer und humoser Boden
Gießen: regelmäßig, braucht recht viel Wasser
Düngen: bei Topfkultur alle 4 Wochen organische Düngung
Rückschnitt (evtl.): bei ca. 15 cm Höhe Spitze zuschneiden, nicht einzelne Blätter zupfen, sondern ganze Triebspitze abernten
Heilwirkung: Appetitanregend, verdauungsfördernd, hilft auch bei Nervosität, Schlaflosigkeit, Migräne, Erkältungen, Grippe
Verwendung: Blätter und Triebspitzen (am Besten frisch verwenden oder einfrieren, so erhält es das volle Aroma) für Salate (z. B. "Caprese" = italienischer Vorspeisensalat aus Tomaten, Mozzarella, Basilikum und Olivenöl), zu Fleisch, Fisch und Geflügel, Tomatensuppe, Tomatenpizza, in Nudelsoßen (besonders Pesto). Nicht mitkochen, da es sonst an Aroma verliert!
Sonstiges/Geschichtliches/Sagen: Der Name Basilikum leitet sich ab vom griechischen Wort "basileus" und heißt „königlich“. Es vertreibt Mücken und Fliegen aus der Wohnung.